IMG_5961


Das KVJBO Ulm/Alb-Donau startet in die WMC Saison:

Das KVJBO Ulm/Alb-Donau startet in die WMC Saison:

Von allen Richtungen spazieren sie herbei. Die rund 75 Hörner, Klarinetten, Trompeten, Schlagzeuger und viele weitere Instrumente treffen sich wie jedes Jahr zum Probenauftakt in der Musikschule in Ulm-Söflingen. Doch irgendetwas ist dieses Jahr anders. Schaut man in die Gesichter der jungen Musiker erkennt man sowohl die Vorfreude auf das Musizieren als auch eine kleine Anspannung oder ist es sogar Nervosität?

Um Punkt 14:00 Uhr des vergangenen Sonntags war Probenbeginn und damit der Start der bevorstehenden Weltmeisterschaftssaison. Noch nie nahmen die jungen Talente des Kreisverbandsjugendblasorchesters Ulm/Alb-Donau am sogenannten World Music Contest in Kerkrade (Niederlande) teil. Alle vier Jahre verwandelt sich die kleine Stadt in ein gigantisches Volksfest, welches die Blasmusikweltmeiserschaften umrahmt. Einmal an Weltmeisterschaften teilzunehmen ist der Traum aller. Jener Traum wird sich in diesem Jahr erfüllen. Natürlich möchte man mit jugendlichem Ehrgeiz eine sehr gute Wertung erspielen und hierfür ist die höchste Konzentration in den Proben erforderlich.

Noch stehen einige Probentage bevor, doch mit jedem Ton der gespielt wird wachsen die beiden Wettbewerbsstücke „Summer Dances“ (Adam Gorb) und „Libertadores“ (Oscar Navarro). Besonders letzteres ist perfekt auf das jugendliche Temperament der Musiker zugeschnitten. Mit taktvollen Schlagzeugpassagen und einem Bodypercussion Teil werden die Landschaft und die Freiheitskämpfer des Amazonas auf beeindruckende Weise charakterisiert.

Den letzten Schliff werden die Wettbewerbsstücke bei einem externen Probenwochenende in Bad Waldsee erhalten. Hier widmen sich die Musiker drei Tage lang voll und ganz der Musik.

Doch auch jedes noch so ehrgeizige Proben kommt zu einem Ende. Das komplette Wettbewerbsprogramm kommt in zwei großen Abschlusskonzerten zu fulminanten Aufführungen. Während das am 22. April in Unterkirchberg stattfindende Sparkassenkonzert den Sparkassenkunden der Filialen Ulm und Ehingen vorbehalten ist, öffnet das KVJBO am 23. April um 18:00 die Türen der Lindenhalle in Ehingen für alle Musikfans. Dargeboten wird nicht nur das Wettbewerbsprogramm, auch Liebhaber der Klarinette kommen bei der Aufführung des Konzertstück Nr. 2 Op. 114 von Felix Mendelssohn-Bartholdy voll und ganz auf ihre Kosten. Bei diesem Solostück für zwei Klarinetten und Blasorchester in der Transkription von Harry Gee werden zwei Ausnahmetalente aus den Reihen des KVJBOs gefordert. Der Eintritt ist frei!

In der Weltmeisterschaftsvorbereitung macht außerdem das Landesblasorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Björn Bus halt in Ehingen. Beide Orchester präsentieren ihre Leistungen am 01. Juli um 19:30 Uhr in der Lindenhalle.

Ob sich die aufwendigen Proben gelohnt haben, das erfahren die Musiker Ende Juli. Dann kehrt das Nachwuchsorchester aus Kerkrade zurück und darf sich vielleicht weltmeisterschaftlich freuen. Seien Sie gespannt!