IMG-20150928-WA0014


MV Dächingen gewinnt internationalen Blasmusikwettbewerb in Konstanz

Konstanz. Stimmung, gute Laune und musikalische Höchstleistungen, das ist es was den MV Dächingen ausmacht und was er am Sonntag wieder zu seinem Besten gab. Beim Oktoberfest in Konstanz am Bodensee hat der MV Dächingen am vergangenen Sonntag erfolgreich am internationalen Blasmusikwettbewerb teilgenommen und den 1. Platz erreicht. Der Wettbewerb findet im Rahmen des Deutsch-Schweizer Oktoberfest 2015 zum dritten Mal statt und ist somit fester Programmbestandteil des Volksfestes in Konstanz.

Von MV Dächingen

Mit 2 Bussen und ca. 60 Musikanten und zusätzlich noch 40 mitgereisten Fans und Familienangehörigen machte sich der MVD am Sonntag auf den Weg nach Konstanz. Unter den Augen und Ohren einer fachkundigen Jury und dem ca. 1500 Mann starkem Publikum hatten die Dächinger 45 min Zeit sich zu präsentieren.
Als Pflichtaufgaben waren von den 4 Kapellen verschiedene Aufgaben im Programm zu integrieren. Dies war zum einen ein Marsch. Hier hatte sich Dirigent Hans-Gerd Burr für den Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ entschieden und dies zum Auftakt als erstes Stück gewählt. Des Weiteren war noch eine solistische Nummer zu präsentieren, hier haben Michaela Schrode, Alexander Springer und der 1. Vorsitzende Armin Huber mit Bugler´s Holiday am hohen Blech (Flügelhorn und Trompete) geglänzt. Beim geforderten Show- Act griffen die Dächinger in die Verkleidungskiste und verwandelten ein paar Musiker zu einer täuschend echten Kopie der Village People die bei der Melodie von Y.M.C.A. die passende Choreographie ablieferten.

Das Oktoberfest Publikum in Dirndl und Lederhosen waren schnell von den musikalischen Darbietungen begeistert und dankten dies mit lautem Beifall.
Bei diesem Wettbewerb standen der musikalische Wettstreit und der Spaß für die Musizierenden im Vordergrund.

Die Jury war aus hochkarätigen Musikern besetzt. Norbert Gälle, Peter Seitz und Karl Hanspeter bewerteten die 4 teilnehmenden Musikkapellen. Die Bewertung erfolgt zu gleichen Teilen durch das Publikum und durch die o.g. dreiköpfige Jury vom Fach. Die Jury bewertet die musikalische Qualität der Pflichtstücke und des Auftrittes insgesamt nach Punkten (1 bis 5). Das Publikum bewertet durch die Phonzahl des Abschlussapplauses über die unterhalterische Qualität der Darbietung.

Der Musikverein Dächingen setzte sich gegen die Musikvereine Brochenzell e.V., Stadtmusik Engen 1820 e.V und der „Psycho-Band“ Insel Reichenau e.V durch und gewann den ersten Preis. Einen 1000 Euro Gutschein vom Musikhaus Lange in Ravensburg konnte Armin Huber 1 Vorsitzender und Dirigent Hans-Gerd Burr in Empfang nehmen.