headerbild 2


Matthias Schurr begeistert bei Osterkonzert

Allmendingen. Gestern Abend fand das Osterkonzert des Musikvereins Harmonia Allmendingen in der Mehrzweckhalle statt.

Text: Nina Möllerring
Bilder: Apostolos Sachpazidis

Vor prall gefüllten Stuhlreihen zeigten die Musiker des Musikvereins Harmonia Allmendingen gestern ihr Können. Zuerst trat das Jugendvororchester unter der Leitung von Andrea Mang auf. Danach folgte das Jugendgemeinschaftsorchester mit Dirigent Thomas Leicht. Beide Jugendorchester brachten mit ihrer pfiffigen Musikauswahl Schwung in die Mehrzweckhalle. Denn egal ob “My heart will go on” oder “Trailermusik”, die jungen Musiker bewiesen, das Blasmusik durchaus auch für große Kinoleinwände geeignet ist.

Nach der Pause dann der Auftritt des aktiven Orchesters unter der Leitung von Dirigent Reiner Mäder. Auch hier bestach die Musikauswahl durch abwechslungsreiche Stücke aus der ganzen Welt, so z.B. die irischen Klänge bei “the walled city suite” von Christoph Walter.

Höhepunkt des Abends war der Solo-Auftritt von Musiktalent Matthias Schurr. Auf seinem Marimbaphon rockte er zu “Concerto for Marimba and Wind Ensemble” von Ney Rosauro.

Die Organisatoren legten beim Osterkonzert zwar naturgemäß einen Schwerpunkt auf die Musik. Doch durch Powerpoint-Präsentationen während der einzelnen Musikstücke gaben sie dem Publikum die Möglichkeit, auch visuell ein noch besseres Gefühl für die Stücke, deren Komponisten und die Welt zu bekommen, aus der die Musik stammt. Die Tombola am Schluss des Abends gab dem Ganzen noch einmal einen kleinen zusätzlichen Nervenkitzel, bevor die Zuschauer von der Musik beseelt nach Hause und rein in den Ostermontag gingen.