DSC_0278


Energiegeladen, spannden und extraklasse

Ulm/ Alb-Donau. Das Gemeinschaftskonzert des KVJBO und der SKU am kommenden Samstag.

Von Nina Möllerring

Am Samstag, den 25. April findet um 20 Uhr das Gemeinschaftskonzert der Stadtkapelle Ulm und des Kreisverbandsjugendorchesters Ulm/ Alb-Donau im Ulmer Kornhaus statt. Beide Orchester stehen unter der Leitung von Franco Hänle und präsentieren bei diesem Konzertabend ihre für das Landesmusikfest am 16.5. in Karlsruhe vorbereiteten Wettbewerbsstücke.

Energiegeladen und nachdenklich zugleich

Auf dem hochklassigen Programm des Konzertabends stehen sowohl energiegeladene, imposante Werke, wie Almansa von Ferrer Ferran und der Paso-Doble Puentearea von Reveriano Soutullos. Aber auch nachdenkliche Klänge, wie bei David Maslankas Werk Testament werden das Publikum in ihren Bann ziehen.

Eine spannende Sache

Dieses Doppelkonzert ist eine „spannende Sache“, so Dirigent Franco Hänle. „Auf der Bühne werden wir zwei völlig unterschiedliche Blasorchester erleben. Auf der einen Seite spielt das Projektorchester des KVJBO. Hier kommen Jugendliche im Alter zwischen 13 und 27 Jahren zwei mal jährlich zusammen, um zu konzertieren. Auf der anderen Seite tritt die Stadtkapelle Ulm auf. Hier spielen Musiker aller Altersklassen, die jede Woche gemeinsam proben.“

Der Erlös wird gespendet

Wie gut beide Orchester miteinander harmonieren und sich musikalisch ergänzen, können Zuschauer am kommenden Samstag live im Kornhaus erleben. Der Erlös des Konzertes wird der „Aktion 100.000 und Ulmer helft“ der Südwest Presse gespendet.

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro, Vorverkauf bei der Südwest Presse, Frauenstraße 77 und bei Schreibwaren Grünvogel, Gemeindeplatz 1 (Söflingen).

Das nächste Vorspiel für die Nachwuchstalente des KVJBO findet statt am 25.Juli 2015. Anmeldung unter kvjbo@gmx.de